News

02/14/2018 - 12:13
Premiere in Porto

Tausend Dank an Katharine Rawdon, die Südkalifornierin in Lissabon, für die glänzende Uraufführung meiner Suite für Querflöte solo SO LONG beim Porto Flute Festival! Die drei Sätze SO KIND, SO SAD und SO HAPPY spielte sie mit traumhafter Sicherheit und wunderbarem Ausdruck, und ihre Idee, den Jazzschlagzeugbesen mit ihren Konzertschuhen zu imitieren, ist brillant und kommt so in die Partitur! Ich freue mich nun auf die Premiere meiner Afrikanischen Suite Nr. 22 durch ihr Trio SYRINXELLO in Lissabon.

01/22/2018 - 00:00
Premiere in Oldenburg

Tausend Dank an Christiane Abt, Gabriele Hoeltzenbein, Ruth Ense und Ronald Poelman für die fantastische Premiere von SIKU SIYO MBALI (The day is not far) am 14. Januar in Oldenburg! Acht Hände an einem Klavier - nur möglich mit sehr viel Üben und vier großartigen (und sehr schlanken) Pianisten wie Ihr! Meine Glückwünsche auch zum großartigen Percussionteil am Anfang. Ich freue mich sehr auf die nächste Aufführung! Die nächste Premiere wird in Porto am 13. Februar sein: Die fabelhafte Katharine Rawdon wird auf dem Porto Flute Festival meine erste Suite for Flöte solo spielen, SO LONG. Ich freue mich drauf!

01/12/2018 - 15:14
First Premiere of the New Year!

Liebe Freunde, das neue Jahr beginnt mit der Uraufführung meines Stückes Siku siyo mbali (Der Tag ist nicht fern) für acht Hände an einem Flügel durch das wundervolle Pianistenquartett Tastissimo in Oldenburg am Sonntag, dem 14. Januar um fünf Uhr. Siku siyo mbali war ursprünglich der zweite Satz meiner 15. Afrikanischen Suite WAKATI NJEMA. (Ihr könnt den Satz hier sehen: https://www.youtube.com/watch?v=zunivcAJlZs) Dieses Stück war für mich so ein quälender Ohrwurm, dass ich beschloss, ein größeres Stück über dieses Thema zu komponieren. Zur selben Zeit fragte mich mein alter Komponistenfreund Ronald Poelman, ob ich nicht ein Stück für acht Hände an einem Klavier für Tastissimo schreiben könnte - eine wirklich außergewöhnliche Besetzung! Ich habe ziemlich lange für die Komposition gebraucht, um sicherzugehen, dass die acht Hände und vier Pianisten nicht ineinander und aneindergeraten. Tatsächlich wird am Sonntag nur eine gekürzte Version uraufgeführt - einschließlich eines Percussionteils auf, unter und im Flügel. Ich freue mich sehr und hoffe, Euch dort zu sehen!

12/24/2017 - 14:03
Musikalischer Adventskalender, Türchen 24:

Musikalischer Adventskalender, Türchen 24: Ich möchte diesen Jahresrückblick beenden mit einem Video vom Konzert im Plöner Prinzenhaus am 4. November. "Illuminated Inside" ist der zweite Satz meiner Afrikanischen Suite Nr.18, die ich Anfang des Jahres für Meng-Heng Chen und mich schrieb. Hier spielt meine alte Freundin Ebba-Maria Künning-Zeijl die Blockflöte - wunderschön und hochemotional, wie ich finde. Für mich repräsentiert dieses Stück am besten meine Gefühle an und über Weihnachten, die Feier von Liebe und Frieden. Ich wünsche Euch allen ein schönes Fest mit Euren Freunden und Eurer Familie. Fröhliche Weihnachten! https://www.youtube.com/watch?v=z9cJ_EtYRc0

12/22/2017 - 16:36
Musikalischer Adventskalender, Türchen 22:

Musikalischer Adventskalender, Türchen 22: Ein Höhepunkt des Jahres war sicherlich der 1. Juli, als ich die Chance hatte, mit sechs verschiedenen Blockflötenorchestern aus Taiwan in Hsinchu einen Tag lang ab meinen Stücken zu arbeiten, die sie monatelang geübt und teilweise auswendig gelernt hatten - was für eine Ehre! Ich war schlicht überwältigt. Schaut Euch einfach die Fotos auf Facebook an, die ich heute noch mal geposted habe.

12/21/2017 - 12:50
Musikalischer Adventskalender, Türchen 21:

Musikalischer Adventskalender, Türchen 21: Dieses Jahr lernte ich die wunderbare amerikanische Flötistin Katharine Rawdon kennen, die in Lissabon lebt. Sie führte am 3.10. in Lissabon mit ihrem Ensemble Syrinxello (Flöte, Blockflöte, Cello) mein pina ya phala auf und unterrichtete in ihrer Flöten-Sommer-Akademie im Juli mein Flötenquintett Njagala nnyimba ("I love music"). Hier sehr Ihr, wie die Teilnehmerinnen den Ersten Satz spielen: Janu wano (Komm her!). Und heute erfuhr ich, dass Katharine am 13. Februar in Porto meine erste Solo-Suite für Querflöte uraufführen wird. Ich freue mich sehr! https://www.youtube.com/watch?v=77ZzQn1dqU0&t=62s

12/19/2017 - 12:58
Musikalischer Adventskalender, Türchen 19:

Musikalischer Adventskalender, Türchen 19: Als Marcin Oleś mich 2014 darum bat, ein Stück für Kontrabass solo für ihn zu schreiben, fiel mir so viel ein, dass gleich zwei Suiten daraus wurden: Meine afrikanischen Suiten Nr.13 (Ayiyeki) und Nr. 14 (Umbalisi mabali). Im September dieses Jahres nahmen wir in Krakaus Heimatstadt die Stücke auf. Hier ist das Titelstück der zweiten Suite, Umbalisi mabali: Der Geschichtenerzähler. Ich habe es meinem Vater gewidmet, der mit Abstand beste Geschichtenerzähler, dem ich je begegnet bin. Ich verdanke ihm sehr viel. https://www.youtube.com/watch?v=6qyVrTigR9g

12/18/2017 - 13:10
Musikalischer Adventskalender, Türchen 18:

Musikalischer Adventskalender, Türchen 18: In der letzten Septemberwoche besuchte ich meinen Freund Marcin Oleś in Kraków und wir nahmen die beiden Solosuiten für Kontrabass auf, die ich für ihn geschrieben hatte. Anfang Dezember veröffentlichte ich die Noten, und nun ist das erste Video fertig. WEDWA heißt allein. Ich hoffe, Ihr mögt es! https://www.youtube.com/watch?v=ubpYKLB40Yc

12/17/2017 - 10:51
Musikalischer Adventskalender, Türchen 17:

Musikalischer Adventskalender, Türchen 17: Heute möchte ich das zweite Video präsentieren von meiner 20. Afrikanischen Suite IXESHA, und zwar den zweiten Satz: SAD SONG. Es ist wirklich einer der traurigsten Stücke, die ich komponiert habe. Ich danke dem Boreas-Quartett - Elisabeth Champollion, Julia Fritz, Luise Manske und Jin-Ju Baek - für ihr emotionales Spiel und Moritz Renken und Henry Döring fürs Filmen. https://www.youtube.com/watch?v=aOX0zYZF1vc&feature=youtu.be

12/16/2017 - 18:12
Musikalischer Adventskalender, Türchen 16:

Musikalischer Adventskalender, Türchen 16: Am 23. September spielte das legendäre Boreas-Quartett aus Bremen die Premiere meiner 20. Afrikanischen Suite IXESHA beim ERTA-Kongress im Kloster Michaelstein, am 14. Oktober nahmen wir das Stück an der Musikhochschule Bremen auf. Ich danke Elisabeth Champollion, Luise Manske, Jin-Ju Baek und Julia Fritz für die Leidenschaft, Hingabe und ihr außerordentliches Können, die sie in den Dienst meines Stücks gestellt haben. Hier ist der dritte Satz: CONSOLATION. https://www.youtube.com/watch?v=fKaX4aheaQg